Die Open-Access-Herausforderung:

Wie schaffen wir Transparenz und effiziente Prozesse?

Die Open Access Bewegung ist weiter auf dem Vormarsch und gewinnt durch zahlreiche politische Initiativen weiter an Dynamik. Mit diesen Paradigmenwechsel ist naturgemäß auch eine Transformation der alltäglichen Geschäftsgänge verbunden, die es nun zukunftsorientiert zu gestalten gilt. Dabei sollten die Bedürfnisse der AutorInnen am Beginn aller Überlegungen stehen. Sie sind es, die forschen und uns mit Ihren Publikationen die Welt jeden Tag ein Stück mehr erklären. Die aufwändige Beschäftigung mit den unterschiedlichsten Publikations-Bedingungen, Richtlinien, Vorgaben oder Verträgen ist weder ihre Kernkompetenz noch -aus gesellschaftlicher Sicht gesehen- sinnvoll eingesetzte Zeit. [mehr…] 

 

Lesen Sie den kompletten Artikel zum Thema „Die Open-Access-Herausforderung“, die sich mit dem aktuellen Umfeld in der Open-Access-Landschaft beschäftigt und die notwendigen Änderungen aus Sicht der Beteiligten darstellt:

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

100% Open Access am Fallbeispiel Universität Kopenhagen:

Die Universität Kopenhagen, ChronosHub und Lehmanns Media zeigen den bislang effizientesten Weg hin zu 100% Open Access. Schauen Sie sich den Vortrag kostenlos an:

Jetzt ansehen >>>

Kontakt rund um Open Access:

buettner@lehmanns.de