Über dieses Webinar:

Nehmen wir den Finch Report: Im Jahr 2012 veröffentlicht, war sein Einfluss auf die Open-Access-Bewegung bedeutend. Dennoch gleicht der Finch Report einer bedrohten Tierart, die kurz vor dem Aussterben steht. Warum? Der Herausgeber RIN wurde 2015 geschlossen, die Websites und Links wird nicht mehr gepflegt und der Finch Report wird Opfer der sogenannten „Linkfäule“.

Der Finch Report ist da kein Einzelfall: Jeden Tag veröffentlichen Tausende von Organisationen wie RIN – NGOs, IGOs, Forschungszentren und ThinkTanks – Berichte, Papiere und Daten auf ihren Websites. Einige, wie der jüngste Klimabericht des IPCC, haben globale Auswirkungen. Die meisten, wie der Finch Report, haben sektorale Auswirkungen, die wichtiger sind, als man denkt: Forscher aus einigen Bereichen sind zu 60 % von diesen Inhalten abhängig.

Nur sind die Inhalte schwer zu finden, schwer zu katalogisieren und drohen zu verschwinden. Es gibt Tausende von Forschungsgruppen außerhalb der Akademie, wie IPCC und RIN, die ihre Forschung offen auf ihren Websites veröffentlichen und Zeitschriften meiden. Diese Inhalte schaffen es selten in Universitätsbibliotheken und Discovery-Systeme, da sie nicht bei den Mainstream-Buchhändlern, Verlagen oder Aggregatoren verfügbar sind.

Bis jetzt! Aufbauend auf seiner langjährigen Erfahrung als Head of Publishing bei der OECD hat Toby Green kürzlich Policy Commons ins Leben gerufen – eine innovative Community-Plattform, die das Auffinden und Verwenden von politischen Inhalten ebenso einfach macht wie Zeitschriftenartikel und Bücher. Policy Commons wurde im April 2021 gestartet und umfasst bereits über 2,7 Millionen Publikationen von mehr als 7.300 politischen Organisationen aus der ganzen Welt.

Nehmen Sie am Webinar teil und erfahren Sie mehr! (Das Webinar wird auf englisch gehalten)

Die Referenten:

Vorschaubild
Toby Green
Director and Co-Founder, Coheren Digital
Vorschaubild
Falk Fischer
Head of e-Content, Lehmanns Media